Suche
http://p104023.typo3server.info
HomeImpressumKontaktLinksSitemapSuche

Fahrt nach Ungarn am Himmelfahrtswochende 2019

Seit 1989 besteht die Verbindung der ungarischen Angeli aus Tschasartet mit den oberschwäbischen Angele. Diese 30 Jahre der Begegnung und Freundschaft feiern wir am Himmelfahrtswochenende in Tschasartet.

Es wird wieder ein besonderes Erlebnis der Gastfreundschaft.
Mitreisende sind willkommen. Dazu muss man nicht Angele heissen, sondern sich nur der Angele-Sippe verbunden fühlen.

 

Weitere Informationen sind hier.

 

 

71. Angele-Tag am 29. September 2019

Am Sonntag, 29. September 2019 findet der 71. Angele-Tag statt. Wie gewohnt in Ummendorf-Fischbach in der Festhalle. Beginn ist um 10:00 Uhr.

Alle, die sich mit den Angele und Angeli verbunden fühlen, sind herzlich eingeladen.

Dieses Jahr sind wieder Angeli-Gäste aus Ungarn zu Besuch beim Angele-Tag.

Am Tag davor, am Samstagabend ist wieder ein gemütliches Beisammensein in Ummendorf im Bräuhaus.

Weitere Informationen.

 

 

Schwäbische Zeitung berichtete über die Angele-Sippe

Die Schwäbische Zeitung berichtete in der Lokalausgabe Biberach über die Angele-Sippe.

14.10.2018: Angeles aus ganz Europa treffen sich in Fischbach

28.09.2018: Mehr als 200 Angele treffen sich in der Region Biberach

02.10.2015: Die lange Geschichte der Angele-Sippe

26.09.2009: 23 Angele-Linien zeichnen Geschichte

 

 

600 Jahre Angele

 

Die Angele-Sippe ist eine nicht-eingetragene Organisation von Trägern des Namens Angele mit den Varianten Angelé, Angeli und Angelin.

Die Angele-Sippe gehört zu den wenigen fast vollständig erforschten Familien.

Herkunft der Sippenangehörigen lässt sich eindeutig nachweisen bis ins 15. Jahrhundert.

Sie stammen ab von Vorfahren, die das Risstal um die Risshöfe besiedelten.

Das Gebiet gehörte zur früher selbständigen Gemeinde Höfen, jetzt Gemeinde Warthausen, nördlich von Biberach/Riss.

Die älteste urkundliche Erwähnung des Namens stammt aus dem Jahre 1405.

Beim Sippentag am 25. September 2005 wurde deshalb die 600 Jahre gefeiert.

 

 



Newsletter der Sippe

Um aktuell über die Angele-Sippe informiert zu sein, empfielt es sich, den Newsletter zu abonnieren.

Hier geht es zur Anmeldung.

 

mitmachen

Die Angele-Sippe ist natürlich auch auf ehrenamtliche Mitarbeit angewiesen. Deshalb ist auch deine Mitarbeit willkommen. Hinweise fürs mitmachen.

 

Ahnenforschung mit Datenbank

Zur Verwaltung der umfassenden Daten der Angele-Ahnenforschung, haben wir eine leistungsfähige Datenbank eingerichtet. Diese ist internetbasiert und kann über das Internet betrachtet werden.

Die Anwendung nennt sich TNG und ist jetzt installiert. Sie muss jetzt nach und nach mit Daten gefüllt werden.

Weitere Infos zu Datenbank und Computer.


Angele-Sippe bei Facebook

Die Angele-Sippe gibt es jetzt auch als Gruppe bei Facebook.

 

Auswanderungen aus Oberschwaben

In einem Artikel in BC beschreibt Dr. Diemer die Auswanderungen aus Oberschwaben im 18. Jahrundert. Er zeigt die historischen Hintergründe, warum es heute in Ungarn Angeli gibt, die aus Oberschwaben stammen. Zum Artikel >

 

Evangelische Angele in BC-Heimatkundliche Blätter

Im Ende Juni 2010 erschienen Heft von "BC-Heimatkundliche Blätter für den Kreis Biberach" befindet sich der Artikel "Evangelisches Leben im Biberacher Spitalgebiet Röhrwangen 1535 bis 1803" von Andrea Riotte M.A., Biberach.

Dieser Text diente als Grundlage für ihren Vortrag anlässlich des 61. Sippentages der Angele am 27.09.2009. Die beispielhaft genannten Personen sind meistens Träger des Namens Angele.

Hier ist der Artikel auf unserer Webseite

 

 

Wilhelm Angele in Wikipedia

Wilhelm Angele ist vermutlich der erste Angele, der im offenen Web-Lexikon Wikipedia in einem eigenen Artikel beschrieben ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Angele

 

Angele Verteilung in Deutschland

Wie nicht anders zu erwarten, ergibt eine Auswertung der geografischen Verteilung des Namens Angele einen ausgeprägten Schwerpunkt in Oberschwaben, insbesondere im Kreis Biberach.

 

 

Die Website der Sippe

Seit dem Sippentag 1996 ist die Angele-Sippe mit einer Website im Internet vertreten.

Die ursprüngliche Struktur war unflexibel und aufwendig zu pflegen. Entsprechend litt darunter auch die Aktualität.

Am Rande und in Folge des Sippentages 2004 hat sich eine Internet-Arbeitsgruppe gebildet. Es wurde beschlossen, ein sogenanntes Content-Management-System einzustzen. Dies ermöglicht, dass verschiedene Personen an verschiedenen Orten, bequem an der Aktualisierung arbeiten können, ohne tiefere Kenntnisse in der Internettechnik zu haben.

Wir haben uns für das System TYPO3 entschieden, ein sehr leistungsfähiges OpenSource System.

Die Grundstruktur ist nun aufgebaut und nun gilt es, nach und nach die Inhalte zu erweitern und alles aktuell zu erhalten.

Anfangs gibt es leider noch Lücken und Fehler. Wir bitten um Verständnis.

Für Anregungen sind wir natürlich dankbar.

Ansprechpartner ist Johannes Angele aus Reinstetten:

johannes(at)angele.de